Institut für Schädlingskunde

 

 

Ameisenbestimmung - Bestimmung, Lebensweise und Bekämpfung von Ameisen

 

Ameisen gehören zu den Schädlingen, die häufig in Häusern Probleme verursachen. Neben Hygieneschädlingen wie der Pharaoameise (Monomorium pharaonis) treten vor allem auch Materialschädlinge wie die Roßameise (Camponotus ligniperda) auf. Da sich die Lebensweise der einzelnen Arten sehr stark unterscheidet, gibt es keine Patentlösung zur Ameisenbekämpfung. Dies bedeutet, dass nur eine korrekte Ameisenbestimmung eine erfolgreiche Ameisenbekämpfung möglich macht. In dem Seminar Ameisenbestimmung, das sich hauptsächlich an Schädlingsbekämpfer wendet, werden Grundlagen zu Biologie, Artbestimmung und Bekämpfung von Ameisen vermittelt.

Zunächst erfolgt mit Hilfe zahlreicher Fotos und Abbildungen eine allgemeine Einführung in die Biologie dieser Insektengruppe. Anschließend werden alle in Deutschland auftretenden schädlichen Ameisenarten im Bild vorgestellt und ausführlich besprochen. In diesem Zusammenhang vermitteln wir Ihnen auch die notwendigen Grundlagen um eine korrekte Ameisenbestimmung selbst durchführen zu können.

Selbstverständlich stehen Ihnen alle vorgestellten Ameisenarten auch als Präparate zur Verfügung, so dass Sie die nötigen Bestimmungsschritte mit Hilfe der bereitgestellten Stereomikroskope selbst nachvollziehen können. Im letzten Teil des Seminars stellen wir Ihnen Fälle aus der Praxis vor und gehen auf die speziellen Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von Ameisen ein. Ein Erfahrungsaustausch schließt das Seminar ab.


Glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus)

Abbildung 1: Eine korrekte Ameisenbestimmung ist Grundlage einer erfolgreichen Ameisenbekämpfung - Informationen zum Thema liefert unser Seminar Ameisenbestimmung

Pharaoameise (Monomorium pharaonis)

Abbildung 2: Die Pharaoameise (Monomorium pharaonis) muss anders bekämpft werden als z. B. die Braune Wegameise (Lasius brunneus). Eine korrekte Ameisenbestimmung ist daher Grundlage einer erfolgreichen Ameisenbekämpfung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Seminartermine für das Seminar "Ameisenbestimmung": 8.2.2017 und 16.5.2017 sowie auf Anfrage

Tagungsort: Fritz-Erler-Straße 5a; 64354 Reinheim-Georgenhausen

Seminardauer: 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Seminarkosten: 178,50 € (inklusive 19 % Umsatzsteuer) - inklusive umfangreiches Informationsmaterial, Snacks und Getränke

Referent: Dr. Martin Felke (Diplom Biologe und Dozent an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf)

Jeder Seminar-Teilnehmer erhält ein Zertifikat des Instituts für Schädlingskunde, um gegenüber Behörden und Kunden seine Fachkompetenz auf dem Gebiet der Ameisenbestimmung dokumentieren zu können.

 

Anmeldungen und nähere Informationen für das Seminar "Ameisenbestimmung" unter Tel.: 06162-720 9797 bzw. 0152-5388 8471.

Anmeldung zum Seminar Ameisenbestimmung per E-Mail: m.felke@schaedlingskunde.de


 

Steckbriefe wichtiger Schädlinge