Institut für Schädlingskunde

 

 

Schädlingsbekämpfung und Artenschutz

 

In manchen Fällen gerät man in Konflikt mit der Bundesartenschutzverordnung, wenn es darum geht Tierarten zu bekämpfen, die in Anhang 1 der Bundesartenschutzverordnung aufgelistet sind und daher einen besonderen Schutz genießen.

Wir stellen Ihnen daher in dem Seminar "Schädlingsbekämpfung und Artenschutz" mit dem Siebenschläfer (Glis glis), dem Haussperling (Passer domesticus), dem Maulwurf (Talpa europaea) sowie der Hornisse (Vespa crabro) 4 derartige Arten vor. Zunächst gehen wir detailliert auf die rechtliche Situation ein und geben Ihnen Tipps für den notwendigen Dialog mit der zuständigen Behörde. Dann vermitteln wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu Aussehen und Lebensweise dieser Tierarten. Im letzten Teil des Seminars "Schädlingsbekämpfung und Artenschutz" stellen wir Ihnen Fälle aus der Praxis vor und gehen auf die speziellen Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von besonders geschützten Arten ein.


Hornisse (Vespa crabro)

Abbildung 1: Die Hornisse (Vespa crabro) wird im Seminar "Schädlingsbekämpfung und Artenschutz" behandelt

Maulwurf (Talpa europaea)

Abbildung 2: Das Seminar "Schädlingsbekämpfung und Artenschutz" beschäftigt sich unter anderem mit der rechtlichen Situation des Maulwurfs (Talpa europaea)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Seminartermine für das Seminar "Schädlingsbekämpfung und Artenschutz": Auf Anfrage

Tagungsort: Fritz-Erler-Straße 5a, 64354 Reinheim

Seminardauer: 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Seminarkosten: 178,50 € (inklusive 19 % Umsatzsteuer) - inklusive umfangreiches Informationsmaterial, Snacks und Getränke

Referenten: Dr. Martin Felke (Diplom Biologe und Dozent an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf) und/oder Björn Kleinlogel (Diplom Biologe und IHK-Geprüfter Schädlingsbekämpfer)

Jeder Seminar-Teilnehmer erhält ein Zertifikat des Instituts für Schädlingskunde, um gegenüber Behörden und Kunden seine Fachkompetenz auf dem Gebiet Schädlingsbekämpfung & Artenschutz dokumentieren zu können.

 

Anmeldungen und nähere Informationen zum Seminar "Schädlingsbekämpfung und Artenschutz" unter Tel.: 06162-720 9797 bzw. 0152-5388 8471 oder 06151-44658 bzw. Fax: 06151-422779.


 

Steckbriefe wichtiger Schädlinge