Institut für Schädlingskunde

 

 

Wanzen bekämpfen

 

Um blutsaugende Wanzen wie die Bettwanze (Cimex lectularius) zu bekämpfen, können Insektensprays, giftfreie Präparate oder thermische Verfahren (Hitze bzw. Kälte) eingesetzt werden.

 

Wanzen sicher nachweisen

Um einen Wanzenbefall sicher nachweisen zu können, können verschiedene Fallensysteme eingesetzt werden. Diese Produkte eignen sich allerdings nicht zur Bekämpfung!

- finicon® Bettwanzen-Detektor

- Bug Dome - Bettwanzenmonitor

- First Response Bettwanzen Monitor Pro Pack

- FINICON First Response Bettwanzenfalle

- Bettwanzenmonitor "808"

 

Wanzen bekämpfen mit Insektensprays

Die im Handel erhältlichen Insektensprays enthalten Kontaktinsektizide, die Wanzen und anderes Ungeziefer innerhalb von wenigen Minuten töten können. Um die versteckt lebenden Wanzen mit Insektensprays erfolgreich bekämpfen zu können, müssen die Mittel direkt in die Tagesverstecke der nachtaktiven Blutsauger gesprüht werden. Tagsüber halten sich Wanzen zum Beispiel häufig hinter Bildern oder Fußleisten auf. Problematisch ist, dass Wanzen in den letzten Jahren Resistenzen gegenüber Pyrethroiden wie Deltamethrin, Alpha-Cypermethrin oder Tetramethrin entwickelt haben und daher zunehmend unempfindlich auf pyrethroidhaltige Wirkstoffe reagieren. Zur Bekämpfung von Wanzen können zum Beispiel die aufgeführten Insektensprays verwendet werden:

- Mythic® SC

- Blattanex Spezialspray

- Delicia Ungezieferspray Universal

- Killgerm Anti-Insekt RTU, anwendungsfertig, 500 ml

- Permanent® UngezieferSpray

 

 

Wanzen bekämpfen mit thermischen Verfahren

Sowohl starke Hitze, als auch extreme Kälte töten Wanzen zuverlässig ab. Diese Verfahren werden daher verstärkt auch in der Schädlingsbekämpfung eingesetzt. Vorteilhaft ist, dass beide Verfahren ohne den Einsatz von Gift auskommen und auch resistente Bettwanzen zuverlässig abtöten. Bei der sog. Wärmeentwesung arbeitet man mit Elektroöfen, die die zu behandelnden Räume auf eine Temperatur von mehr als 55°C aufheizen. Für die Kältebehandlung wird sog. Trockeneis (festes CO2 mit einer Temperatur von - 79°C) eingesetzt. Zur Bekämpfung von Wanzen mittels thermischer Verfahren stehen folgende Produkte zur Verfügung:

- ZappBug Ofen

- Thermo-Bug®

- CRYONITE®

 

 

Wanzen bekämpfen mit giftfreien Präparaten

Diatomeenerde oder Kieselgur ist ein giftfreier Wirkstoff, der die äußere Wachsschicht des Wanzenkörpers mechanisch zerstört. Dies führt dazu, dass die Parasiten austrocknen. Diatomeenerde oder Kieselgur müssen direkt in die Verstecke der Bettwanzen appliziert werden um ihre Wirkung zu entfalten. Andere giftfreie Präparate zur Wanzenbekämpfung enthalten ätherische Öle. Zur Bekämpfung von Wanzen stehen beispielsweise diese giftfreien Präparate zur Verfügung:

- Gerinol-EC

- Gerinol-S Insektenschaum

- Gerinol-spray

- Fossil Shield Flüssig

- Killgerid Gold

 

 

Bettwanze (Cimex lectularius)

Abbildung. 1: Die Bettwanze (Cimex lectularius) läßt sich gut mit Hitze oder Kälte bekämpfen

Bettwanze (Cimex lectularius)

Abbildung 2: Bettwanzen (Cimex lectularius) ernähren sich ausschließlich von Blut

 

Ähnliche Themen

Ameisen bekämpfen

Blattläuse bekämpfen

Fliegen bekämpfen

Flöhe bekämpfen

Mäuse bekämpfen

Motten bekämpfen

Mücken bekämpfen

Ratten bekämpfen

Schaben bekämpfen

Schädlinge bekämpfen

Schnecken bekämpfen

Ungeziefer bekämpfen

Vorratsschädlinge bekämpfen

Wespen bekämpfen

 

Steckbriefe wichtiger Schädlingsarten