Institut für Schädlingskunde

Adistemia watsoni bekämpfen

 

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Aussehen, Verbreitung, Verhalten, Schadpotenzial und Bekämpfen des Moderkäfers Adistemia watsoni

 

Wissenschaftliche Bezeichnung: Adistemia watsoni (Wollaston, 1871)

 

Adistemia watsoni - Aussehen: Adistemia watsoni gehört der Familie der Moderkäfer (Latridiidae) an. Diese hell braunrot bis rotbraun gefärbten Käfer werden nur 1,2 bis 1,7 mm lang. Die letzten 3 Fühlerglieder sind stark vergrößert und bilden eine deutlich abgesetzte Fühlerkeule. Die winzigen Käfer sind auffallend schmal. Kopf und Halsschild sind wesentlich schmäler als die Flügeldecken. Der Übergang vom Kopf zum Halsschild ist halsartig eingeschnürt. Auf den Flügeldecken von Adistemia watsoni fallen jeweils 8 deutliche Punktreihen auf.

 

   
Abbildung 1: Adistemia watsoni ist ein auffallend schmal gebauter Käfer aus der Familie der Moderkäfer
  Abbildung 2: Kopfansicht von Adistemia watsoni  

 

 

Adistemia watsoni - Verbreitung und Verhalten: Dieser winzige Moderkäfer ist vermutlich weltweit verbreitet. Sowohl die Käfer selbst, als auch die Larven ernähren sich von Pilzhyphen und Pilzsporen. Oft kommt Adistemia watsoni in Häusern vor, in denen ein Wasserschaden aufgetreten war. Laut Weidner & Sellenschlo (2003) wurde Adistemia watsoni auch schon in Herbarien, Taubennestern oder gebrauchten Säcken gefunden. Verschimmelte Vorräte werden von diesen Moderkäfern ebenfalls besiedelt. Häufig findet man diese Moderkäferart auch in Neubauwohnungen, wo die Tiere hinter Fußleisten oder auf den noch feuchten Tapeten leben.

 

 

Adistemia watsoni - Schadpotenzial: Adistemia watsoni ist wie auch der plaster beetle (Cartodere constricta) oder Arten aus der Gattung Cryptophagus (Schimmelkäfer) eine Indikatorart (Zeigerart) für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit und das Auftreten von Schimmelpilzen. Bei einem Auftreten dieser winzigen Käfer muss daher immer zuerst nach der Ursache des Befalls gesucht werden. Mögliche Ursachen in Gebäuden sind zum Beispiel bauliche Mängel (feuchtes Mauerwerk) oder ein falsches Heiz- und Lüftungsverhalten der Bewohner.

 

   
Abbildung 3: Der plaster beetle (Cartodere constricta) gehört wie Adistemia watsoni in die Familie der Moderkäfer
  Abbildung 4: Schimmelkäfer (Cryptophagus spp.) treten häufig gemeinsam mit Adistemia watsoni auf  

 

Adistemia watsoni - Bekämpfen: Um Adistemia watsoni zu bekämpfen, können Kontaktinsektizide wie Pyrethrum verwendet werden. Dieser Wirkstoff ist sowohl in verschiedenen Insektensprays als auch in insektiziden Nebelpräparaten enthalten. Auch alle übrigen handelsüblichen Kontaktinsektizide können eingesetzt werden. Um dauerhaft Befallsfreiheit zu erreichen, muss allerdings die Luftfeuchtigkeit in Räumen, in denen die Käfer vorkommen, z. B. durch regelmäßiges Lüften oder den Einsatz von Luftentfeuchtern gesenkt werden.

 

Noch mehr Informationen zu Aussehen, Verbreitung, Verhalten, Schadpotenzial und Bekämpfen des Moderkäfers Adistemia watsoni

 

 

Schädlinge & Ungeziefer

Impressum