Institut für Schädlingskunde

 

Australische Teppichkäfer bekämpfen

 

Wissenschaftlicher Artname des Australische Teppichkäfers: Anthrenocerus australis HOPE, 1843

 

Wie sehen Australische Teppichkäfer aus? Die recht kleinen, dunkel gefärbten Käfer aus der Familie der Speckkäfer (Dermestidae) erreichen eine Körperlänge von rund 2 bis 3 mm. Auf den Flügeldecken von Anthrenocerus australis sind 3 undeutliche Zickzacklinien zu sehen, die von weißen Borsten gebildet werden. Die Antennen bestehen aus 11 Gliedern. Die letzten 3 Glieder bilden eine deutlich abgesetzte Fühlerkeule und sind bei beiden Geschlechtern insgesamt so lang wie die restlichen 8 Fühlerglieder zusammen. Die Larve des Australischen Teppichkäfers wird zwischen 3 und 6 mm lang. Sie ist auf der Oberseite braun und auf der Unterseite gelblich-weiß gefärbt. Wie andere Dermestidenlarven auch besitzt die Larve des Australischen Teppichkäfers Pfeilhaarpolster, sowie einen Borstenschwanz am Hinterleibsende.

 

 
Abbildung 1: Der Australische Teppichkäfer (Anthrenocerus australis) gehört zur Familie der Speckkäfer (Dermestidae)  

 

 

Wo leben Australische Teppichkäfer? Der Australische Teppichkäfer bildet bei einer durchschnittlichen Zimmertemperatur von 22°C 2 bis 3 Generationen im Jahr aus. Unter diesen Bedingungen erfolgt der Schlupf der Käfer mit Ausnahme der Monate November bis Februar über das ganze Jahr hinweg verteilt. In Ihrer australischen Heimat sind die Käfer auf Blüten anzutreffen, wo sie Pollen aufnehmen. In unseren Breiten scheint die gesamte Entwicklung von Anthrenocerus australis innerhalb von Gebäuden abzulaufen, da bisher noch keine Freilandfunde bekannt geworden sind.

 

 

Welche Schäden richten Australische Teppichkäfer an? Die Larven des Australischen Teppichkäfers zerstören ein breites Spektrum tierischer Produkte wie Wollstoffe, Pelze, Felle oder Leder, da sie in der Lage sind das z. B. in Haaren enthaltene Protein Keratin zu verdauen. Auch in Insektensammlungen können sie erhebliche Schäden anrichten. In Wohnungen halten sich die Larven von Anthrenocerus australis unter Teppichen und in dunklen Ecken von Kleiderschränken auf.

 

 

Wie kann man Australische Teppichkäfer bekämpfen? Um einen Befall mit dem Australischen Teppichkäfer erst gar nicht entstehen zu lassen, sollte die Wohnung regelmäßig gründlich gereinigt werden. Auf diese Weise wird verhindert, dass sich Ansammlungen von Staub und Haaren bilden, die dieser Art oder anderen Textilschädlingen als Brutsubstrat dienen können. Auch tote Tiere auf dem Dachboden, wie z. B. Mäuse oder vertrocknete Insekten, können eine Nahrungsgrundlage für Anthrenocerus australis darstellen. Zur direkten Bekämpfung der Käfer und Larven können Kontaktinsektizide eingesetzt werden. Weitere Informationen zur Bekämpfung von Australischen Teppichkäfern und anderen Textilschädlingen finden Sie auf unserer Extraseite Ungeziefer bekämpfen.

 

Hier erfahren Sie noch mehr Wissenswertes über Australische Teppichkäfer (Anthrenocerus australis)

 

 

Informationen zu Hausungeziefer, Vorratsschädlingen, Hygieneschädlingen, Lästlingen und Pflanzenschädlingen

 

Impressum