Institut für Schädlingskunde

Siamesischer Flachkäfer



Hier erfahren Sie alles Wissenwerte über Aussehen, Verbreitung, Verhalten, Schadpotenzial und Bekämpfen des Siamesischen Flachkäfers (Lophocateres pusillus)



Wissenschaftliche Bezeichnung: Lophocateres pusillus (KLUG, 1832)

 

Siamesischer Flachkäfer - Aussehen: Wie der deutsche Artname schon andeutet, haben Siamesische Flachkäfer einen recht flach gebauten Körper. Die rotbraun gefärbten Käfer erreichen eine Körperlänge von maximal drei Millimetern. Die kurzen Antennen haben eine dreigliedrige Fühlerkeule. Die Flügeldecken zeigen sechs Längsrippen, zwischen denen Punktreihen liegen.

 

 
Abb. 1: Der Rotbraune Reismehlkäfer (Tribolium castaneum) stammt wie der Siamesische Flachkäfer (Lophocateres pusillus) aus den Tropen  

 

 

Siamesischer Flachkäfer - Verbreitung und Verhalten: Siamesische Flachkäfer kommen weltweit in tropischen Regionen vor. Gelegentlich gelangt Lophocateres pusillus mit Nahrungsmittelimporten auch nach Mitteleuropa. Aufgrund ihrer tropischen Herkunft können sich die Käfer bei Temperaturen von weniger als 15°C nicht entwickeln. Bei einer gleichmäßigen Temperatur von 35°C ist der komplette Entwicklungszyklus von Lophocateres pusillus nach rund sieben Wochen abgeschlossen. Sowohl die Käfer als auch die Larven ernähren sich von verschiedenen pflanzlichen Produkten.

 

Siamesischer Flachkäfer - Schadpotenzial: Der Siamesische Flachkäfer ist ein typischer Vorratsschädling. Befallen werden unter anderem Reis, Getreide, Mehl, Erdnüsse, Trockenfrüchte, Bohnen, Kaffee oder Kakao. Meist werden aber nur solche Vorräte befallen, die bereits von anderen Vorratsschädlingen wie zum Beispiel dem Getreidekapuziner (Rhizopertha dominica) vorgeschädigt wurden.

 

 

Siamesischer Flachkäfer - Bekämpfen: Abgepackte Vorräte, die einen Befall mit dem Siamesischen Flachkäfer aufweisen, können mit Stickstoff, Kohlendioxid oder Phosphorwasserstoff begast werden. Auch mit Hilfe einer so genannten Wärmeentwesung, also dem Einsatz von hohen Temperaturen, ließe sich ein Befall mit Lophocateres pusillus bekämpfen.

 

Noch mehr Informationen zu Aussehen, Verbreitung, Verhalten, Schadpotenzial und Bekämpfen des Siamesischen Flachkäfers (Lophocateres pusillus)

 

 

Schädlinge & Ungeziefer

© Martin Felke - Institut für Schädlingskunde